Netzwerk Heilsames Tun

Lehrgang: Training – Beratung – Coaching in der Migrationsgesellschaft

Foto von Prof. Alberto Achermann

Prof. Alberto Achermann, geboren 1961

Ausbildung

Studium an den Universitäten Bern (Fürsprecherexamen 1988) und Florenz (EUI; LL.M. in European, International and Comparative Law). Promotion an der Universität Bern 1996.

Beruflicher Werdegang

Frühere Tätigkeiten als Assistent und Oberassistent an der Universität Bern, als Zentralsekretär der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH), als Redaktionsmitglied der Fachzeitschrift „ASYL“, als Mitglied der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus und als Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg i.Ue. im Bereich Völkerrecht.
seit 2003
selbständiger Anwalt und Rechtskonsulent.
seit 2010
Assistenzprofessor für Migrationsrecht an der Universität Bern (Teilzeit). Vizepräsident der Nationalen Kommission zur Verhütung von Folter (NKVF) und Organisator der Schweizerischen Migrationsrechtstage.
seit 2015
assoziierter Professor für Migrationsrecht an der Universität Bern (Teilzeit).

Themenschwerpunkte

Schweizerisches, europäisches und internationales Asyl- und Ausländerrecht, Bürgerrecht.

Netzwerk „Heilsames Tun“
Vordergasse 31/33
8200 Schaffhausen

Ansprechperson
Christine Müller-Plüss
Ärztin und Psychotherapeutin